Rechtsanwalt  Janosch Neumann

Janosch Neumann

Rechtsanwalt, Essen

Öffentliches Recht

Rechtsgebiete

Abfallwirtschaftsrecht, Wasserrecht, Naturschutzrecht, Bodenschutzrecht, Öffentliches Baurecht, Immissionsschutzrecht, Informationsrecht, Kommunalrecht, Bergrecht/Abgrabungsrecht

Kontakt

Sekretariat: Frau Frink
Telefon: 0201.1095-726
Fax: 0201.1095-800
E-Mail: jneumann@raehp.de

Zur Person

Rechtsanwalt (Deutschland) in Essen.

Mitglied der Rechtsanwaltskammer Hamm.

Geboren 1983. Von 2004 bis 2009 Studium der Rechtswissenschaften an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau mit universitärem Schwerpunktbereich öffentliches Wirtschafts- und Umweltrecht. 2009 bis 2013 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für öffentliches Recht, Verwaltungs-, Europa, Agrar- und Umweltrecht an der Ruhr-Universität Bochum, von 2010 bis 2012 zugleich Lehrbeauftragter für das Allgemeine Verwaltungsrecht an der Ruhr-Universität Bochum, fortgeschrittenes Promotionsvorhaben zu einem verwaltungsrechtlichen Thema. 2013 bis 2015 Referendariat im OLG-Bezirk Hamm. Seit 2015 Rechtsanwalt zunächst in einer mittelständischen wirtschaftsberatenden Kanzlei, ab 2018 bei Heinemann und Partner, Spezialisierung im Umwelt- und Planungsrecht sowie im Infrastrukturrecht.

Regelmäßige Vortragsveranstaltungen und Inhouse-Schulungen zu umwelt- und planungsrechtlichen Themen.

Mitgliedschaften

  • Arbeitsgemeinschaft für Verwaltungsrecht im Deutschen Anwaltverein

Veröffentlichungen

  • Neuer Trend: Urbane Seilbahnen, in: KOMMUNAL 6/2017, S. 38 f.
  • Baurechtsnovelle – neue Baugesetze in urbanen Gebieten, 2017, abrufbar unter: https://kommunal.de/artikel/baurechtsnovelle/
  • Urbane Seilbahnen als Gegenstand des Planfeststellungsrechts – Innovative Infrastruktur oder stadtplanerische Träumerei, in: Die Öffentliche Verwaltung, 2016, S. 419 – 429 (gemeinsam mit Dr. Christian Stenneken)
  • Bodenschutzrecht, in: Ines Härtel (Hrsg.), Handbuch des Fachanwalts Agrarrecht, 2012, S. 764 - 819