Städtebaurechtliche Implementierung von urbanen Seilbahnen durch die Kommunen

Am 21. und 22. Juni 2022 fand in der Messe Essen die weltweit erste Fachmesse für urbane Seilbahnen statt, die sog. Cable Car World (CCW). Integriert in die Fachmesse wurde zudem an beiden Tagen ein Fachkongress mit mehr als 20 nationalen und internationalen Seilbahn-ExpertInnen veranstaltet. Mit rund 500 TeilnehmerInnen aus 14 Nationen war die Veranstaltung ein voller Erfolg.

Gegenstand des Fachkongresses waren unter anderem die Möglichkeiten zur Implementierung urbaner Seilbahnen in den ÖPNV, rechtliche Aspekte sowie Fragen der technischen und gestalterischen Planung. Auch Umweltaspekte sowie Möglichkeiten der Akzeptanzgewinnung wurden thematisiert. Dass Vortragsprogramm wurde mit Best-Practise-Beispielen aus Lateinamerika, Zimbabwe und Frankreich abgerundet.

Rechtsanwalt Janosch Neumann hat auf dem Fachkongress der CCW zum Thema „Städtebaurechtliche Implementierung von urbanen Seilbahnen durch die Kommunen“ vorgetragen und war als Experte Teil des Mobility Labs. Der Vortrag adressierte vor allem kommunale Vertreter und zeigt insbesondere die bauplanungsrechtlichen Möglichkeiten auf, um urbane Seilbahnen im Sinne einer nachhaltigen Stadt- und Verkehrsplanung in die örtliche Gemeinschaft zu integrieren. Der Vortrag beinhaltet einen Appell an die Kommunen, bei der künftigen Stadt- und Verkehrsplanung urbane Seilbahnen zumindest „mitzudenken“.

Bei Interesse können Sie die Vortragsfolien über den Download-Button herunterladen. Für Rückfragen steht Ihnen Rechtsanwalt Neumann gerne zur Verfügung.

Die zweite Auflage der Cable Car World ist für Juni 2024 geplant.

Impressionen von der CCW 2022 finden Sie hier und hier.

Bildquelle: Cable Car World / Patrick Borucki sowie SI Urban

Ansprechpartner

Janosch Neumann

Öffentliches Recht und Vergabe, Bauen und Immobilien

0201 1095 720 | jneumann@raehp.de